Lebkuchenkekse

Lebkuchenkekse

Manchmal frage ich mich, ob mit meinen Geschmacksknospen irgendwas nicht stimmt oder ob die von allen anderen kaputt sind. Diese Lebkuchenkekse heißen für mich wirklich nur Lebkuchenkekse, weil sie scheinbar für alle nach Lebkuchen schmecken (und das ganz ohne Lebkuchengewürz). Für mich schmecken die kleinen Kekse einfach nach ein wenig Nelke mit Schokolade, am besten machst du dir aber selbst ein Bild und backst die kleinen Leckereien ganz schnell nach. Lecker sind sie nämlich auf jeden Fall, egal ob sie für dich wirklich nach Lebkuchen schmecken oder nicht.

Egal welche Ausstechform* du wählst, achte darauf, dass diese nicht zu viele filigrane Ecken hat. Der Teig ist ziemlich fest und ein wenig bröselig, sodass die Kekse bei der falschen Form evtl. auseinander brechen könnten.

Das Rezept für die Lebkuchenkekse ist perfekt, wenn du aus anderen Rezepten noch Eiklar übrig hast und nicht weißt, wie du dieses verwerten sollst. Wenn du auf der Suche nach weiteren Rezepten zum Eiklar verwerten bist, schau dir doch mal die Pistazien Mandel Kekse an. Um Eigelb zu verwerten, eignen sich hingegen perfekt die Traumstücke, entweder neutral oder mit z.b. Pistazien.

Nachdem der Teig aus dem Kühlschrank kommt, wird er wahrscheinlich ziemlich fest und ein wenig klebrig sein. Am einfachsten rollst du den Teig für die Lebkuchenkekse zwischen zwei Stücken Backpaper aus. So brauchst du kein zusätzliches Mehl oder gemahlene Mandeln und nichts bleibt am Nudelholz hängen.

Lebkuchenkekse

Welche Kuvertüre du als Topping verwendest, ist ganz dir überlassen. Ich finde, weiße Schokolade passt am besten. Wenn du es etwas herber magst, verwende einfach Zartbitterkuvertüre.

Wenn du die Lebkuchenkekse ausprobiert hast, lasse mich gerne auf Instagram wissen, ob sie für dich nach Lebkuchen oder einfach nur weihnachtlich geschmeckt haben, Tagge mich dazu einfach mit @Kekswunder.de

Portionen60 Portionen

 100 g Zartbitterschokolade
 150 g Dinkelvollkornmehl
 100 g brauner Zucker
 1 TL Zimt
 0,50 TL gemahlene Nelken
 250 g gemahlene Mandeln
 2 EL Backkakao
 2 Eiklar
 1 Prise Salz
 3 EL Orangensaft
Schokoladenüberzug
 200 g Kuvertüre nach Wahl
 1 TL Kokosöl

1

Die Zartbitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen.

2

Das Eiklar mit der Prise Salz steif schlagen.

3

Braunen Zucker, Mehl, Nelken, Zimt und Kakaopulver vermischen. Den Eischnee unterheben.

4

Die geschmolzene Schokolade zusammen mit dem Orangensaft zum Teig geben, alles verrühren bis eine feste Masse entsteht.

5

Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde kühl stellen (am besten zu einer platt gedrückten Kugel formen)

6

Zwischen zwei Backpapierstücken ca. 0,7 cm dick ausrollen und mit einem Plätzchenausstecher die einzelnen Kekse ausstechen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

7

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Kekse 7 Minuten backen, die Kekse sollten noch etwas weich sein.

8

Auf dem Backblech auskühlen lassen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit dem Kokosöl verrühren.
Die Kekse eintunken und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech trocknen lassen.

Zutaten

 100 g Zartbitterschokolade
 150 g Dinkelvollkornmehl
 100 g brauner Zucker
 1 TL Zimt
 0,50 TL gemahlene Nelken
 250 g gemahlene Mandeln
 2 EL Backkakao
 2 Eiklar
 1 Prise Salz
 3 EL Orangensaft
Schokoladenüberzug
 200 g Kuvertüre nach Wahl
 1 TL Kokosöl

Zubereitung

1

Die Zartbitterschokolade in einem Wasserbad schmelzen.

2

Das Eiklar mit der Prise Salz steif schlagen.

3

Braunen Zucker, Mehl, Nelken, Zimt und Kakaopulver vermischen. Den Eischnee unterheben.

4

Die geschmolzene Schokolade zusammen mit dem Orangensaft zum Teig geben, alles verrühren bis eine feste Masse entsteht.

5

Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt mindestens eine Stunde kühl stellen (am besten zu einer platt gedrückten Kugel formen)

6

Zwischen zwei Backpapierstücken ca. 0,7 cm dick ausrollen und mit einem Plätzchenausstecher die einzelnen Kekse ausstechen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

7

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Kekse 7 Minuten backen, die Kekse sollten noch etwas weich sein.

8

Auf dem Backblech auskühlen lassen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit dem Kokosöl verrühren.
Die Kekse eintunken und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech trocknen lassen.

Lebkuchenkekse