Vanillekipferl

Vanillekipferl

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links, bei denen ich eine kleine Provision bekomme, falls du das Produkt über meinen Link kaufst. Für Dich bleibt der Preis gleich und Du unterstützt damit mich und unsere gemeinsame Kekslust.

Egal wen ich frage, welche Kekse ich mal backen soll, die Antwort ist fast immer: Vanillekipferl. Ich denk mir jedes Mal, bitte nicht schon wieder. Vanillekipferl und ich verstehen uns irgendwie nicht besonders gut. Egal wie schön sie vor dem Backen gerollt aussehen, nach dem Backen zerlaufen sie bei mir immer zu einer nahezu undefinierbaren Masse.

Um das Zerlaufen ein wenig einzuschränken, kühle ich die Vanillekipferl Rohlinge immer nochmal, bevor das Blech in den Ofen wandert. 100%ig zufrieden bin ich aber immer noch nicht.

Damit der Puderzucker gut haftet aber nicht schmilzt, ist das richtige Timing wichtig. Am besten machst du nach ein Paar Minuten Abkühlzeit eine kleine Probe, bevor du alle Vanillekipferl bestäubst.

Was die Vanillekipferl an Form nicht haben, machen sie aber auf jeden Fall mit ihrem Geschmack wieder wett. In einer luftdichten Keksdose entfalten sie Ihr Aroma am besten nach ein Paar Tagen.

Wenn du nicht nur leckere, sondern auch hübsche Vanillekipferl haben möchtest, ist eine Vanillekipferl Backform* das richtige für dich.

 

Du hast das Rezept ausprobiert? Dann tagge mich doch einfach auf Instagram mit @kekswunder.de

Portionen30 Portionen

Zutaten für den Teig
 310 g Mehl
 100 g Puderzucker
 250 g Butter
 125 g geriebene Mandeln
 1 Päckchen Vanillezucker
 1 TL Vanillepaste oder eine Vanilleschote
Zum Wenden
 50 g Puderzucker
 1 Rest einer Vanilleschote

1

Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Vanillepaste oder das Mark einer Vanilleschote und geriebene Mandeln in eine Rührschüssel geben. Die Butter in Stückchen ebenfalls hinzu geben.
Alles zusammen mit dem Handrührgerät zu einem festen Teig verarbeiten.

2

Den Teig in Frischhaltefolie ca. eine Stunde kühl stellen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die ausgekratze Vanilleschote in den Puderzucker legen.

3

Den Teig nach der Kühlzeit zu einer ca 4 cm dicken Rolle formen.
Ca. 1 cm breite Scheiben abschneiden.
Die Scheiben mit den Händen zu Kipferl rollen und auf das Backblech legen.

4

Die Vanillekipferl auf dem Backblech nochmal ca 30 Minuten kühl stellen.

5

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Vanillekipferl ca. 12 Minuten im Backofen backen. Wenn sie anfangen leicht braun zu werden, sind sie fertig.

6

Die fertig gebackenen Kipferl ca 5-7 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und anschließend mit dem Puderzucker bestäuben.
Danach vollständig auf dem Backblech auskühlen lassen.

Zutaten

Zutaten für den Teig
 310 g Mehl
 100 g Puderzucker
 250 g Butter
 125 g geriebene Mandeln
 1 Päckchen Vanillezucker
 1 TL Vanillepaste oder eine Vanilleschote
Zum Wenden
 50 g Puderzucker
 1 Rest einer Vanilleschote

Zubereitung

1

Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Vanillepaste oder das Mark einer Vanilleschote und geriebene Mandeln in eine Rührschüssel geben. Die Butter in Stückchen ebenfalls hinzu geben.
Alles zusammen mit dem Handrührgerät zu einem festen Teig verarbeiten.

2

Den Teig in Frischhaltefolie ca. eine Stunde kühl stellen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die ausgekratze Vanilleschote in den Puderzucker legen.

3

Den Teig nach der Kühlzeit zu einer ca 4 cm dicken Rolle formen.
Ca. 1 cm breite Scheiben abschneiden.
Die Scheiben mit den Händen zu Kipferl rollen und auf das Backblech legen.

4

Die Vanillekipferl auf dem Backblech nochmal ca 30 Minuten kühl stellen.

5

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Vanillekipferl ca. 12 Minuten im Backofen backen. Wenn sie anfangen leicht braun zu werden, sind sie fertig.

6

Die fertig gebackenen Kipferl ca 5-7 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und anschließend mit dem Puderzucker bestäuben.
Danach vollständig auf dem Backblech auskühlen lassen.

Vanillekipferl

Kcal:138 Fett: 9,3g Kohenhydrate: 11,4g Protein: 2,0g Ballaststoffe: 0,9g

Du bist auf der Suche nach anderen klassichen Weihnachtsplätzchen? Dann schau dir doch mal diese Engelsaugen oder diese Gewürzzimtsterne ohne Mandeln an.