Spritzgebäck Mumien

Spritzgebäck Mumien

Halloween steht nun wirklich fast vor der Tür und deswegen gibt es jetzt noch eine süße Keksidee für deine Halloween Party. Die Spritzgebäck Mumien sind die perfekte Ergänzung zu den Kacki-Keksen. So kannst du dir nach und nach dein eigenes Halloween-Buffet zusammen backen.

Du kannst die Spritzgebäck Mumien entweder mit einem Fleischwolf* mit entsprechendem Gebäckvorsatz formen oder du verwendest eine Gebäckpresse*. Für einen Spritzbeutel ist der Teig zu fest. Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal an eine Gebäckpresse heran getraut. Hiermit lässt sich das Spritzgebäck wirklich schnell zubereiten und sie ist leichter zu reinigen als ein Fleischwolf.

  

Du kannst das Spritzgebäck natürlich auch einfach schon ein bisschen auf Vorrat machen und nur einen Teil als Mumien dekorieren. Ich finde allerdings, dass Spritzgebäck am besten frisch aus dem Ofen und auch noch am nächsten Tag schmeckt. Es ist dann wunderbar weich und hat einen sehr buttrigen Geschmack.

Beim Dekorieren sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst zusätzlich noch Streusel auf die Spritzgebäck Mumien geben oder sie zur Hälfte in Schokolade tunken. Wie du lustige Zuckeraugen selbst machen kannst, erfährst du hier.

Falls du Zuckerguss nicht magst, kannst du diesen auch durch weiße Schokolade ersetzen. Die Schokolade kannst du am einfachen mit einem Gefrierbeutel, in den ein kleines Loch in eine Ecke geschnitten wird, auftragen.

Der Teig ist schnell gemacht und kann auch einfach am Vorabend vorbereitet werden. Die Kekse eignen sich somit super, wenn du mit Kindern oder Freunden backen willst. Damit sich der Teig einfacher formen lässt hol ihn einfach 15 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank. Er sollte nur nicht zu weich und matschig werden.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Party Kekse bist, dann schau doch einfach mal hier.

Hast du die Spritzgebäck Mumien ausprobiert? Dann tagge mich gerne auf Instagram mit @Kekwsunder.de

Portionen30 Portionen

 125 g weiche Butter
 125 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 Prise Salz
 250 g Mehl
 ¼ Päckchen Backpulver
 1 Ei
Zutaten Deko
 4 EL Puderzucker
 1 EL Wasser
 Zuckeraugen

1

Alle Zutaten bis auf den Puderzucker und das Wasser mit dem Knethaken zu einem festen Teig verkneten.
Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde kühl stellen.

2

Den Teig vor der Verarbeitung 10 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen, damit er etwas weicher wird.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

3

Mithilfe eines Fleischwolfes oder einer elektrischen Gebäckpresse den Teig zu Spritzgebäck formen und in der gewünschten Länge auf dem Backpapier mit etwas Abstand platzieren.

4

Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen bis das Spritzgebäck langsam anfängt goldbraun zu werden.
Auf dem Backblech auskühlen lassen.

5

Den Puderzucker mit dem Wasser zu einer sehr dickflüssigen Masse verrühren.
Der Zuckerguss sollte gerade so flüssig sein, dass er vom Löffel läuft.
In dünnen Fäden schräg über den Keksen verteilen, mit den Zuckeraugen garnieren.

Zutaten

 125 g weiche Butter
 125 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 Prise Salz
 250 g Mehl
 ¼ Päckchen Backpulver
 1 Ei
Zutaten Deko
 4 EL Puderzucker
 1 EL Wasser
 Zuckeraugen

Zubereitung

1

Alle Zutaten bis auf den Puderzucker und das Wasser mit dem Knethaken zu einem festen Teig verkneten.
Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde kühl stellen.

2

Den Teig vor der Verarbeitung 10 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen, damit er etwas weicher wird.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

3

Mithilfe eines Fleischwolfes oder einer elektrischen Gebäckpresse den Teig zu Spritzgebäck formen und in der gewünschten Länge auf dem Backpapier mit etwas Abstand platzieren.

4

Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen bis das Spritzgebäck langsam anfängt goldbraun zu werden.
Auf dem Backblech auskühlen lassen.

5

Den Puderzucker mit dem Wasser zu einer sehr dickflüssigen Masse verrühren.
Der Zuckerguss sollte gerade so flüssig sein, dass er vom Löffel läuft.
In dünnen Fäden schräg über den Keksen verteilen, mit den Zuckeraugen garnieren.

Spritzgebäck Mumien